Die Räumlichkeiten im Schneider Bräuhaus

Rundgang durchs Schneider Bräuhaus

Die Schwemme des Schneider Bräuhaus München mit holzgetäfelten Wänden und großen Fenstern zur Straße hin

Die Schwemme

Die Schwemme ist das Wohnzimmer vieler Stammgäste. An den typischen dunklen Tischen setzt man sich auf noch freie Plätze und findet Unterhaltung mit denen, die vor einem da waren, oder gleich nach einem kommen. Im Sommer wirkt die Schwemme italienisch, wenn eines der beiden Rundbogenfenster im Boden verschwindet und den Blick auf die vorbeiziehenden Menschen frei gibt.

 

Die Bürgerstub'n

Die Bürgerstube wird von den Münchner „Bürgern“ zu Mittagessen, Dämmerschoppen oder kleinen Feierlichkeiten benutzt. Am Vatikanstammtisch nehmen geistliche und weltliche Herren Platz. Hier haben schon der Papst Bendikt XVI, wie auch der Vorsitzende des Bayrischen Gewerkschaftsbundes gesessen. Ein Ort, an dem sich die Münchner Gesellschaft trifft.

Räumlichkeiten im Schneider Bräuhaus München: In der Brauer-Stuben sitzt man leicht erhöht über den anderen Gästen. Zudem findet sich hier der Stammtisch von Sigi Sommer

Die Brauer Stub'n

In der Brauerstubn feiert man gerne oder sitzt an Stammtischen zusammen. Der leicht erhöhte Platz verschafft Ihnen einen guten Überblick über die anderen Gäste. Der Münchner Stadtschreiber Sigi Sommer hatte hinten rechts seinen Stammplatz. Ein Foto erinnert an ihn und am Tisch unter dem Bild befindet sich der Sigi Sommer Stammtisch.

Die Stube Alt München

Was die Bürgerstube im Erdgeschoss ist „Alt München“ im ersten Stock. Für Festlichkeiten lassen sich hier 45 Plätze mit Blick zum Tal abtrennen.

Im ersten Obergeschoss des Schneider Bräuhaus München befindet sich die Stube "Alt-München" mit getäfelten Wänden und großen Fenstern
Die lichtdurchflutete Schneider Stube im Schneider Weißbräuhaus München mit mehreren Tischen und vielen Gemälden an der Wand

Die Schneider Stub'n

48 Plätze zählt dieser Doppelraum, der in 30 Plätze (Blauer Salon) und 18 Plätze (Schneiderstube) durch Einziehen einer Holzwand geteilt werden kann. Der Name der Schneiderstube rührt von der Ahnengalerie der Familie Schneider, die dieses Haus seit 1857 im Familienbesitz hat.

Der Maler Winkel

Der Maler Winkel ist ein beschaulicher Platz für kleinere Gruppen. Hier hängen immer wieder Bilder bekannter Künstler.

Die Sängerecke

Die Sängerecke ist ein liebenswerter Stammtisch mit 12 Plätzen. Seinen Namen hat die Ecke von der Partitur „Lob des Bieres“ von Alfred von Beckerath.

Der Maler Winkel im Schneider Bräuhaus München: ein perfekter Platz für kleinere Gruppen, in dem Bilder von verschiedenen Malern hängen
Eine gemütliche, große Eckbank mit einem runden Tisch steht in der Fuxn-Stube im Schneider Bräuhaus München, deren Wände verschiedene kleine Wände zieren

Die Fux`n Stube

Dieser Raum widmet sich, wie der Kneipsaal, der Pflege von studentischem Brauchtum. Die Fuxnstube ist den Neuankömmlingen in der Studentschaft vorbehalten, der Kneipsaal dient den studentischen Zusammenkünften. Mehrere Studentenverbindungen haben diese Räumlichkeiten für sich wieder entdeckt. Für alle anderen Gäste stehen diese Räume selbstverständlich auch zur Verfügung.

Der Kneipsaal

Dieser Raum widmet sich, wie die Fux'n Stube, der Pflege von studentischem Brauchtum. Die Fuxnstube ist den Neuankömmlingen in der Studentenschaft vorbehalten, der Kneipsaal dient den studentischen Zusammenkünften. Mehrere Studentenverbindungen haben diese Räumlichkeiten für sich wieder entdeckt. Für alle anderen Gäste stehen diese Räume selbstverständlich auch zur Verfügung. Für Ihre Veranstaltung sind in diesem Raum für bis zu 75 Personen Beamer, Leinwand und eine Lautsprecheranlage vorhanden.

Der Kneipsaal im Schneider Bräuhaus München mit einem historischen Kachelofen und großen gerahmten Wappen an den Wänden.